Corona-Bestimmungen

Corona-Bestimmungen aktuell:
Seit dem 03. April 2022 gelten für das gesamte Schützenhaus folgende Regelungen:

  • Weitreichende Corona-Schutzmaßnahmen sind entfallen.
  • Maskenpflicht besteht nicht, aber wir empfehlen das Tragen einer medizinischen Maske.

Raphael Eckerle neuer Oberschützenmeister

Dieses Jahr konnte endlich wieder eine Jahreshauptversammlung stattfinden. Wir alle haben solche Ereignisse, die Zusammentreffen und den direkten Austausch miteinander vermisst und so füllte sich das Schützenhaus mit vielen Mitgliedern und Freunden des Sportschützenvereins. Der Rückblick auf die vergangenen Vereinsjahre machte deutlich, dass vieles nicht möglich war und nur durch großes Engagement ein Vereinsbetrieb aufrechterhalten werden konnte. Umso hoffnungsvoller war der Blick nach vorne. Mit Vorfreude erwarten wir gemeinsame Radtouren, die Teilnahme am Ferienprogramm, die Ausrichtung des Vereinsschießens und natürlich das Schneckefescht. Diese Zukunft wird mit einer neuen Zusammensetzung des Vorstands angegangen. Raphael Eckerle wird neuer Oberschützenmeister und geht in dieses Amt mit viel Erfahrung aus seiner Vorstandsarbeit als zweiter Vorsitzender. Christina Henninger, bisher als Jugendleiterin engagiert, wurde zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Nicole Brand übernimmt ab sofort die Jugendarbeit. Lukas Bahlke bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten und Lothar Stöcks ersetzt Harry Zielke als Kassenprüfer. Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg und eine glückliche Hand! Besonders gedankt wurde Fabian Linsenmeier, der als Oberschützenmeister den Verein in den letzten sieben Jahren mit viel Einsatzkraft geführt hat. Schließlich wurden unsere Jubilare geehrt, die mit ihren Mitgliedschaften von 40 und 50 Jahren wahre Vereinstreue und Engagement über Jahrzehnte vorleben. Hier sei Robert Eckerle hervorgehoben, der mit einer Urkunde sogar für seine sechzigjährige Mitgliedschaft beim Deutschen Schützenbund und beim SSV Pfaffenweiler geehrt wurde und bis heute in allen Belangen ein sehr aktiver Sportschütze ist.

Endlich wieder Kreismeisterschaften

Nach zwei Jahren Coronapause konnten diese Saison endlich wieder die Kreismeisterschaften stattfinden. Es ist ein gutes Gefühl, wieder gefüllte Schießstände zu sehen und an offiziellen Wettkämpfen teilnehmen zu können. Auch der SSV Pfaffenweiler war am Start und konnte einige Medaillenränge erringen. In unserer Paradedisziplin Armbrust konnten Christina Henninger und Raphael Schuble die Konkurrenz dominieren und sind beide in ihren Altersklassen Kreismeister geworden. In der Sportpistole wurde Nils Borrmann Kreismeister bei den Junioren, sein Vater Jan Borrmann wurde in der gleichen Disziplin bei den Herren Vize-Kreismeister. Bei den Damen konnten unsere Sportschützinnen überzeugen: Annette Hummel belegte mit der Luftpistole den zweiten Platz, Anne Fillinger-Schuble wurde mit dem Luftgewehr Drittplatzierte. Auch mit den Senioren des SSV muss man rechnen: In der Disziplin Luftpistole Auflage bestiegen Robert Eckerle (2. Platz) und Friedrich Schuler (3. Platz) das Siegertreppchen. Besonders gefreut hat uns der Erfolg unserer ganz jungen Schützen, die das erste Mal bei einer Meisterschaft teilgenommen haben. Lauri Joos hat in der Jugend mit dem Luftgewehr einen hervorragenden dritten Platz erreicht. Allen Schützinnen und Schützen gratulieren wir herzlich. Wer jetzt Lust aufs Sportschießen bekommen hat, egal in welchem Alter, kann gerne zu Trainingszeiten ins Schützenhaus kommen, denn wir bilden echte Meister aus.

Drittplatzierter Lauri Joos vom SSV Pfaffenweiler (links)

Arbeitseinsätze am Schützenhaus

Jeder von uns kennt es: am und im Haus gibt es immer etwas zu tun. Das ist beim Schützenhaus nicht anders. Insbesondere die Außenschießanlagen müssen immer wieder instandgesetzt werden. Anlagen des Schießsports unterliegen natürlich auch besonderen Sicherungsanforderungen. So muss auch der Zaun um die Schießanlage regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls repariert werden. Aktuell wird eine große Blende des Kleinkaliber-Schießstandes fast gänzlich neu aufgebaut, weil die Nässe dem Holz sehr zugesetzt hatte. Glücklicherweise haben wir Personen im Verein, die aufgrund ihres Berufs professionell bei diesen Arbeiten unterstützen können. Aber Helfer brauchen kein spezielles Vorwissen, jeder kann bei diesen Einsätzen helfen und zum Erhalt des Schützenhauses beitragen. An vielen Samstagnachmittagen kommen Mitglieder und Freunde des Schützenvereins zusammen und werkeln am Schützenhaus. Nach getaner Arbeit wird oft noch gemeinsam gegrillt. Ein ganz herzlicher Dank an die treuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen Arbeitseinsätzen und eine herzliche Einladung an alle, an einem solchen Termin hinzuzustoßen.

Jahreshauptversammlung 2022

Am Freitag, dem 22. April 2022, findet um 20:00 Uhr im Schützenhaus Pfaffenweiler die Jahreshauptversammlung des Sportschützenvereins Pfaffenweiler 1934 e.V. statt.

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Jahresberichte der Vorstandsmitglieder
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Gesamtvorstandes
6. Ehrungen
7. Wahlen
8. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Hierzu möchten wir unsere Mitglieder, Freunde und Gönner herzlich einladen.

Die Vorstandschaft

Aufstieg in die 2. Bundesliga geglückt

In der nächsten Ligasaison wird Andreas Gissler zusammen mit den Sportschützen aus St. Peter in der 2. Bundesliga Wettkämpfe mit der Luftpistole bestreiten. Pfaffenweiler hat hervorragende Pistolenschützen in seinen Reihen, aber es sind schlicht zu wenige, um eigenständig eine Mannschaft zu bilden. Daher hat man sich bei der Luftpistole und der Kleinkaliber-Pistole mit St. Peter zusammengetan. Mit Erfolg! In den Rundenwettkämpfen ist die Sportpistolen-Mannschaft aktuell auf dem zweiten Platz. In der Südbaden-Liga ist die Luftpistolen-Mannschaft unter der Fahne von St. Peter sogar auf Anhieb Meister geworden. Mit diesem Titel war die Mannschaft für den Aufstiegswettkampf zur 2. Bundesliga qualifiziert und hat ihre Chance sofort genutzt. Am letzten Samstag hat die Luftpistolen-Mannschaft in Pforzheim das beste Mannschaftsergebnis geliefert und wird in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga antreten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg und weiterhin gut Schuss.

Aufsteiger (v. links): Andreas Gissler, Max Franke, Nils Borrmann, Joshua Kürner, Julius Dennhardt

SSV beim Tag der Vereine

Am Sonntag, dem 24. Oktober 2021, beteiligte sich der Sportschützenverein am Tag der Vereine in Pfaffenweiler. Bei herrlichem Wetter konnten die Besucherinnen und Besucher auf der Schützenanlage das Bogenschießen ausprobieren. Die Kinder und natürlich auch die Erwachsenen konnten sich an verschiedenen Spielen und Sportgeräten versuchen. Auf Pedalos und einer Slackline konnte balanciert werden – Gleichgewicht ist ein wichtiger Aspekt beim Sportschießen. Zielwerfen, Sandsackmemory und das für viele völlig neue Kronkorken-Curling begeisterte Jung und Alt. Nach so viel Anstrengung konnte sich bei Winzerwecken, Kuchen und Getränken gestärkt werden. Es war ein schöner Tag.

Es lebe der neue Schützenkönig

Am ersten Samstag des Oktobers wurde der diesjährige Schützenkönig ermittelt. Ab 15 Uhr haben sich die Mitglieder des Sportschützenvereins im Schützenhaus versammelt, um einen bestmöglichen Schuss auf die Königsscheibe abzugeben. Die ruhigste Hand hatte an diesem Tag Kurt Gerold, der am Abend die Königskette überreicht bekam. Raphael Schuble und Lukas Balke wurden zum ersten und zweiten Ritter gekürt. In weiteren Schießwettbewerben konnten sich Raphael Schuble (Schneckental Wanderpreis) und Meinrad Eckert (Franz Baumann Gedächtnis-Pokal) durchsetzen. Bei schönem Wetter wurde vor dem Schützenhaus noch lange gegrillt, gefeiert und der neue Schützenkönig bejubelt.

Es ist was los im Schützenhaus

Das Vereinsleben ist wieder gestartet und allen tut die Betriebsamkeit im Schützenhaus gut. Endlich kann man wieder trainieren, sich treffen, unterhalten und Pläne schmieden. Neben dem Schießtraining der Vereinsmitglieder finden auch wieder Kader-Lehrgänge bei uns statt, organisiert durch unsere Kreisjugendleiterin Christina Henninger. In Arbeitseinsätzen werden die Schieß- und Außenanlagen wieder in Schuss gebracht und nach getaner Arbeit gegrillt.

Der Schießsport kann sorglos wieder aufgenommen werden, unser Schützenhaus bietet die Möglichkeit, mit Abstand und in gut gelüfteten Räumen zu trainieren. Die Außen-Schießanlagen laden dazu ein, überdacht und an der frischen Luft die Kleinkaliber-Waffen zu nutzen. Wir laden alle Vereinsmitglieder ein, das lang vermisste Hobby wieder aufzunehmen. Interessierte können einfach zu den Trainingszeiten im Schützenhaus vorbeischauen.

Auch das Bogenschießen kann in unserer schönen Außenanlage erlernt und trainiert werden. Interessierte mögen sich hierzu bei unserem Sportwart Rafael Schuble melden (sportwart@ssv-pfaffenweiler.de).

Also, bis bald, wir sehen uns im Schützenhaus!

Euer SSV Pfaffenweiler

Trauer um Hannes Luhr

Wenn man zum Schützenhaus kam, war Hannes meist schon da. Wenn es etwas zu schaffen gab, konnte man sich auf ihn verlassen, sei es beim Schneckefescht, Vereinspokalschießen oder bei Arbeiten am Schützenhaus. Seine Lieblingsdisziplin war das Luftpistolenschießen, das er auch später im Auflageschießen mit großem Erfolg betrieb. Aber seine große Passion fand er in der Trainerarbeit, seine Schwerpunkte waren die Jugendarbeit und das Mentaltraining. In umfangreichen Lehrgängen hatte er sich in diesen Bereichen fortgebildet. Er begeisterte viele Jugendliche für das Sportschießen und führte nicht wenige von ihnen bis zu den Deutschen Meisterschaften. Und nach getaner Arbeit traf man ihn im Schützenhaus, trank mit ihm ein Bier, hatte gute Gespräche – das alles werden wir sehr vermissen.