Corona-Bestimmungen

Corona-Bestimmungen aktuell:
Seit dem 4. Dezember 2021 gelten für das gesamte Schützenhaus mittlerweile folgende Regelungen (Alarmstufe 2):

  • Zutritt nur nach 2G+-Regelung, aber von der zusätzlichen Testpflicht sind viele Personengruppen befreit:
    – Drittgeimpfte Personen (sog. Boosterimpfung)
    – Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind
    – Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt
    – Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre
  • Maskenpflicht

SSV beim Tag der Vereine

Am Sonntag, dem 24. Oktober 2021, beteiligte sich der Sportschützenverein am Tag der Vereine in Pfaffenweiler. Bei herrlichem Wetter konnten die Besucherinnen und Besucher auf der Schützenanlage das Bogenschießen ausprobieren. Die Kinder und natürlich auch die Erwachsenen konnten sich an verschiedenen Spielen und Sportgeräten versuchen. Auf Pedalos und einer Slackline konnte balanciert werden – Gleichgewicht ist ein wichtiger Aspekt beim Sportschießen. Zielwerfen, Sandsackmemory und das für viele völlig neue Kronkorken-Curling begeisterte Jung und Alt. Nach so viel Anstrengung konnte sich bei Winzerwecken, Kuchen und Getränken gestärkt werden. Es war ein schöner Tag.

Es lebe der neue Schützenkönig

Am ersten Samstag des Oktobers wurde der diesjährige Schützenkönig ermittelt. Ab 15 Uhr haben sich die Mitglieder des Sportschützenvereins im Schützenhaus versammelt, um einen bestmöglichen Schuss auf die Königsscheibe abzugeben. Die ruhigste Hand hatte an diesem Tag Kurt Gerold, der am Abend die Königskette überreicht bekam. Raphael Schuble und Lukas Balke wurden zum ersten und zweiten Ritter gekürt. In weiteren Schießwettbewerben konnten sich Raphael Schuble (Schneckental Wanderpreis) und Meinrad Eckert (Franz Baumann Gedächtnis-Pokal) durchsetzen. Bei schönem Wetter wurde vor dem Schützenhaus noch lange gegrillt, gefeiert und der neue Schützenkönig bejubelt.

Es ist was los im Schützenhaus

Das Vereinsleben ist wieder gestartet und allen tut die Betriebsamkeit im Schützenhaus gut. Endlich kann man wieder trainieren, sich treffen, unterhalten und Pläne schmieden. Neben dem Schießtraining der Vereinsmitglieder finden auch wieder Kader-Lehrgänge bei uns statt, organisiert durch unsere Kreisjugendleiterin Christina Henninger. In Arbeitseinsätzen werden die Schieß- und Außenanlagen wieder in Schuss gebracht und nach getaner Arbeit gegrillt.

Der Schießsport kann sorglos wieder aufgenommen werden, unser Schützenhaus bietet die Möglichkeit, mit Abstand und in gut gelüfteten Räumen zu trainieren. Die Außen-Schießanlagen laden dazu ein, überdacht und an der frischen Luft die Kleinkaliber-Waffen zu nutzen. Wir laden alle Vereinsmitglieder ein, das lang vermisste Hobby wieder aufzunehmen. Interessierte können einfach zu den Trainingszeiten im Schützenhaus vorbeischauen.

Auch das Bogenschießen kann in unserer schönen Außenanlage erlernt und trainiert werden. Interessierte mögen sich hierzu bei unserem Sportwart Rafael Schuble melden (sportwart@ssv-pfaffenweiler.de).

Also, bis bald, wir sehen uns im Schützenhaus!

Euer SSV Pfaffenweiler

Trauer um Hannes Luhr

Wenn man zum Schützenhaus kam, war Hannes meist schon da. Wenn es etwas zu schaffen gab, konnte man sich auf ihn verlassen, sei es beim Schneckefescht, Vereinspokalschießen oder bei Arbeiten am Schützenhaus. Seine Lieblingsdisziplin war das Luftpistolenschießen, das er auch später im Auflageschießen mit großem Erfolg betrieb. Aber seine große Passion fand er in der Trainerarbeit, seine Schwerpunkte waren die Jugendarbeit und das Mentaltraining. In umfangreichen Lehrgängen hatte er sich in diesen Bereichen fortgebildet. Er begeisterte viele Jugendliche für das Sportschießen und führte nicht wenige von ihnen bis zu den Deutschen Meisterschaften. Und nach getaner Arbeit traf man ihn im Schützenhaus, trank mit ihm ein Bier, hatte gute Gespräche – das alles werden wir sehr vermissen.

Weihnachts- und Silvestergruß 2020

Es neigt sich ein Vereinsjahr dem Ende zu, das für uns alle sehr herausfordernd war und in dem wir auf vieles verzichten mussten. Die Pandemie hat es uns sehr schwer gemacht, die Dinge zu leben, die uns ausmachen: die Gemeinschaft, zusammen in Pfaffenweiler das Schneckefescht zu feiern, als Team einen Wettkampf zu bestreiten oder einfach gute Gespräche am Kamin im Schützenhaus zu führen.

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Und wir wollen an dieser Stelle Danke sagen zu all den Mitgliedern, Freunden und Gönnern, die den Sportschützenverein auch in diesen schweren Zeiten tragen und sich für die Gemeinschaft und den Zusammenhalt einsetzen.

Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Tage. Lasst uns auf das kommende Jahr hoffen, dass man wieder unbeschwerter beisammen sein kann. Und dann freuen wir uns auf ein Wiedersehen im Schützenhaus.

Euer SSV Pfaffenweiler

Volltreffer für Ralph Ketteniss

Beim   Sportschützenverein   stand   wieder   ein   Königsschießen   an   und   so   kamen   viele   ambitionierte Schützinnen und Schützen zum Schützenhaus, um sich um diese Würde zu bemühen. Es wurde auf verschiedene Glückskarten und auf eine extra angefertigte Königsscheibe geschossen, die Anne Fillinger-Schuble wieder kunstvoll gestaltet hat. Am   Abend   wurden   der   gespannten Gesellschaft die Gewinner der Wettbewerbe verkündet.

Diesmal hatte vor allem Lukas Balke ein glückliches Händchen: Er gewann sowohl den Franz-Baumann-Gedächtnispokal als auch den Schneckental-Wanderpokal. Vom besten Schuss auf die Königsscheibe war vor allem der Schütze selbst überrascht. Ralph Ketteniss setzte dieses Jahr den Volltreffer und bekam die Königskette umgelegt. Raphael Schuble und Kevin Jung waren ebenfalls treffsicher und wurden zu Rittern ernannt. Mit Abstand, aber nicht weniger herzlich, wurde den Siegreichen gratuliert.

Ankündigung Königsschießen 2020

Das sportliche Leben und die Geselligkeit sind seit einiger Zeit in das Schützenhaus zurückgekehrt. Es wird wieder trainiert, diskutiert, gelacht – alle freuen sich, dass man wieder ein bisschen beisammen sein kann. Das alles natürlich unter Einhaltung hygienischer Bestimmungen. Die Weitläufigkeit unserer Schießanlage sowie des Schankraums und die guten Lüftungsmöglichkeiten in unserem Haus machen es möglich.

Somit haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschieden, das Königschießen auch und gerade im Corona-Jahr (Corona heißt ja Krone) durchzuführen. Wir laden euch ein, am Samstag dem 3. Oktober 2020 zum Schützenhaus zu kommen und am Wettkampf um die Königswürde teilzunehmen. Der Königsschuss kann zwischen 14.30 und 17.30 Uhr abgegeben werden. Die Königsproklamation findet um 18 Uhr statt. Wie bereits beschrieben, wird die Einhaltung angemessener Abstände kein Problem sein.

Wir verzichten in diesem Jahr auf das gemeinsame Hähnchen-Essen. Aber mittags wird es Kaffee und Kuchen geben. Nutzt den Feiertag der Deutschen Einheit für einen Ausflug zum Schützenhaus, wir freuen uns auf euch. Bleibt gesund.

Euer SSV Pfaffenweiler

Vereinsleben erwacht!

Es kehrt wieder Leben ein in unser Schützenhaus. Die Sportschützen haben die Ausübung ihres Hobbys sehr vermisst. Aber unser Verein ist mehr als eine Sportart. Es geht um Gemeinschaft, um ein Miteinander in unserem wunderschönen Pfaffenweiler. Wie freuen uns darauf, die vielen Mitglieder und Freunde des Sportschützenvereins wieder in unser Schützenhaus begrüßen zu können, zum Beieinandersitzen, zum Kartenspielen, zum Schwätze, zum Genieße.

Das Schützenhaus ist wieder wie gewohnt geöffnet: donnerstags ab 20 Uhr und sonntags ab 9 Uhr. Unser Wirtschaftsraum ist weitläufig, wir können also bis zu 20 Personen aufnehmen. Auch im Außenbereich kann man schön sitzen und sich mit einer Weinschorle erfrischen.

Also, dann bis bald, zum Wiedersehen im Schützenhaus!

Jahreshauptversammlung 2020 – Der Laden läuft

Am Freitag, dem 6. März 2020, trafen sich die Sportschützen im Schützenhaus Pfaffenweiler zu ihrer Jahreshauptversammlung. Es kamen erfreulich viele Mitglieder zusammen, aber es wurden auch Personen in den eigenen Reihen vermisst: Bei der Totenehrung wurde auch Pius Hug gedacht, der das Vereinsleben sehr geprägt hat und sich mit hohem Einsatz zum Beispiel beim Bau des Schützenhauses eingebracht hat.

Die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder ließen viel Licht aber auch etwas Schatten erkennen. Die Kassenlage stellt sich solide dar, es wurde ein Überschuss erwirtschaftet und Meinrad Eckert wieder für seine vorbildliche Kassenführung gelobt. Die Heizung des Schützenhauses ist getauscht worden und der Ölverbrauch damit wesentlich gesenkt. Die elektronische Schießanlage wird aktuell auch gerne für Wettkämpfe und Trainings auf Verbandsebene genutzt und wird 2020 mit neuen Computern ausgestattet werden. Salvator Sparacio wird einen Trainerschein im Bogenschießen machen und damit das Angebot des Sportschützenvereins erweitern, Christina Henninger hat die Prüfung zum C-Trainer bestanden. Das Vereinsleben ist rege und besonders die Arbeit mit den Jugendlichen ist vielfältig und kompetent. Auch der Spaß kommt beim Nachwuchs nicht zu kurz, die Jungschützen waren kürzlich im Escape-Room in Denzlingen und anschließend in der Pizzeria.

Und trotzdem sind die sportlichen Erfolge etwas rückläufig und die Jugendabteilung fein aber klein. Aber es wird auch wieder aufwärts gehen. Die Freude an gemeinsamen Veranstaltungen und am Schießsport ist vorhanden und das Engagement zeigt sich darin, dass sich alle Vorstandsmitglieder, dessen Amtszeit zu Ende gegangen ist, erneut zur Wahl gestellt haben. Neu in den Vorstand gewählt wurde Annette Hummel als Beisitzerin. Schließlich wurden unsere Jubilare geehrt, die mitunter 40, 50 oder gar 60 Jahre unserem Sportschützenverein die Treue gehalten haben.